Blog | Nächste Generation

Eigene Fußspuren im Familienunternehmen hinterlassen

Selbst in etablierten Fußstapfen ist Raum für eigene Wege. Warum es gerade für die nächste Generation wichtig ist, im Familienunternehmen individuelle Spuren zu hinterlassen und welchen wichtigen Stellenwert die persönliche Einzigartigkeit dabei einnimmt, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Eigene Fussspuren in Familienunternehmen hinterlassen

Old versus New

Ein anderer Führungsstil, neue Produkte oder innovative Technologien – In vielen Familienunternehmen stellt sich die Frage, ob es legitim ist, als Nachfolgerin oder Nachfolger anders zu agieren als die Eltern. Die Fußstapfen der Eltern, in die man treten soll, scheinen oft sehr groß zu sein. Doch nur eigene Fußspuren hinterlassen im Familienunternehmen einen authentischen und nachhaltigen Abdruck, der das Familienunternehmen fit für die Zukunft macht.

Die Fußspuren der Eltern sind geprägt von ihren Werten, Arbeitsweisen und Charaktereigenschaften. Doch die heutigen Anforderungen an Unternehmen sind andere als damals. Wir leben in einer Zeit des Wandels, in der Innovation und Anpassungsfähigkeit gefragt sind.

Langjährige Mitarbeitende und die Vorgängergeneration berichten gerne von der „guten, alten Zeit“. Diese Erinnerungen sind wertvoll und haben sicherlich dazu beigetragen, dass das Familienunternehmen sich bis zum heutigen Zeitpunkt gut etabliert hat.

Aber gestern war gestern, und die heutige Zeit erfordert andere Talente, Wissen und Eigenschaften von Menschen in Führungspositionen.

Daily Reminder

Wilhelm Buschs Worte begleiteten mich während meiner Zeit in der Firma meiner Eltern. Dieser Satz, unsichtbar für andere, aber spürbar für mich, lag unter meiner Schreibtischunterlage. Er erinnerte täglich mich daran, dass es in Ordnung ist, neue Wege zu gehen.

Das bedeutet nicht, dass Unternehmensnachfolger:innen alles neu erfinden müssen. Es gibt sicherlich Situationen, in denen es sinnvoll ist, bewährte Vorgehensweisen und bereits etablierte Wege der Vorgängergeneration zu übernehmen. Schließlich hat diese über einen langen Zeitraum einen wertvollen Erfahrungsschatz im Unternehmenskontext kultiviert. Oftmals sind die abgebenden Unternehmer:innen auch bereit, ihr Wissen als beratende Instanz an die nächste Generation weiterzugeben.

Jedoch sind Nachfolger:innen keine Kopien ihrer Eltern, sondern individuelle Persönlichkeiten mit eigenen Stärken, Schwächen und Visionen. Es ist von großer Bedeutung, diese Einzigartigkeit anzuerkennen und eigene Fußspuren zu hinterlassen, um langfristigen Erfolg zu gewährleisten und das Lebenswerk der Familie würdig weiterzuführen.

Die Unterschiede zu den Eltern sind somit eine natürliche und wichtige Entwicklung.

Finde Deine eigene Unternehmensvision

Dabei kann sich der individuelle Beitrag zum Familienunternehmen auf verschiedene Bereiche erstrecken. Zum Beispiel können neue Technologien und Methoden eingeführt werden, um die Effizienz zu steigern und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Häufig geht der Generationswechsel auch mit einer Überprüfung des bestehenden Führungsstils einher. So kann die Förderung von Werten wie Offenheit, Vielfalt und Nachhaltigkeit die zukünftige Unternehmenskultur prägen. Zudem ist es wichtig, eine positive Beziehung zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufzubauen und ihre Potenziale zu fördern. Durch die Schaffung eines unterstützenden Arbeitsumfelds und die Ermutigung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich einzubringen und innovative Ideen vorzuschlagen, kann das volle Potenzial des Teams ausgeschöpft werden und neue Wege der Führung eingeschlagen werden.

Verantwortung übernehmen

Eigene Fußspuren zu hinterlassen bedeutet auch, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen, die im besten Interesse des Unternehmens sowie seiner Stakeholder liegen.

Dabei ist die Bereitschaft, Risiken einzugehen und aus Fehlern zu lernen, entscheidend für die persönliche Entwicklung und das eigene Wachstum hinein in die Führungsrolle.

Es ist von Bedeutung, einen ausgewogenen Ansatz zu finden, der die Traditionen und Werte der Familie respektiert, aber auch Raum für Innovation und Fortschritt bietet. Durch die Anerkennung der eigenen Einzigartigkeit und das Festhalten an Authentizität können Nachfolgerinnen und Nachfolger einen bleibenden und positiven Einfluss auf die Zukunft des Familienunternehmens nehmen und sich gleichzeitig treu bleiben.

Positioniere Dich selbst, sonst tut es jemand anderes für Dich.

Claudia Hoffmann

Beitrag teilen:
  • Partnerinnen von Unternehmern

Wie Familienunternehmen Partnerschaften beeinflussen

In einer Beziehung mit einem Mitglied einer Unternehmerfamilie zu sein, bedeutet oft, eine unsichtbare Dritte mit im Boot zu haben: das Familienunternehmen. Erfahren Sie, wie dieser unsichtbare Gast die Partnerschaft beeinflusst, welche Herausforderungen auftreten können und welche Chancen sich daraus ergeben.

Das Unternehmen: Der unsichtbare Gast am Küchentisch

In Unternehmerfamilien verkörpert der Küchentisch die zentrale Herausforderung dieses besonderen Familientyps: die klare Abgrenzung zwischen Familie und Unternehmen. In diesem Blogbeitrag möchten wir den unsichtbaren Gast am Küchentisch der Unternehmerfamilie genauer betrachten.

Newsletter abonnieren

Weitere Informationen erwünscht? Dann direkt anmelden!